4. TURNIER zum SÜDBADEN-CUP 2022 (JAHRESENDTURNIER)

sowie 1. SÜDBADISCHE 1-POINTER-MEISTERSCHAFT

Am Samstag, den 3. Dezember, steht im roccafé in Denzlingen der finale Showdown beim Südbaden-Cup 2022 auf dem Programm. Gesucht werden die Südbadischen Meister in den Spielklassen Champions, Intermediates und Beginners. Neben den begehrten Pokalen für die jeweils Erstplatzierten werden bei den Champions und Intermediates auch die Jahrespools ausgeschüttet und anteilig unter den Top-3 der Ranglisten verteilt. Dazu gibt es ein Added (Zusatzpreisgeld) in Höhe von 100,- € bei den Champions sowie 48,- € bei den Intermediates, das noch aus dem Jahrespool 2020 stammt und seinerzeit aus den bekannten Gründen nicht ausgeschüttet werden konnte. Das Added wird nicht auf den Jahrespool angerechnet, sondern unter den Bestplatzierten des Jahresendturniers verteilt.

In der besten Ausgangsposition bei den Beginners befindet sich Gabriele Warneke, die mit einem Vorsprung von 11 Zählern gegenüber der Zweitplatzierten Dagmar Roskowetz ins Rennen geht. Bei den Intermediates befindet sich Andrea Bohnert in der Poolposition, während Alexander Heilmann, Thomas Bachmann und Mattias Krüger wohl auf einen Ausrutscher der Ranglistenersten hoffen müssen, um noch ganz vorne zu landen. Bei den Champions sieht es schließlich nach einem Vierkampf um den Meistertitel zwischen Matthias Krings, Stefan Frigerio, Klaus Jochim und Werner Frey aus.

Im Rahmen des Jahresendturniers wird zudem erstmalig der Südbadische Meister im 1-Pointer ermittelt. Das Startgeld pro Entry in das 64-er Tableau beträgt 5,- €, wobei sich alle Spieler und Spielerinnen mehrfach einkaufen können, sofern noch offene Startplätze vorhanden sind. Neben Meistertitel und Preisgeld wird der Gewinner bzw. die Gewinnerin mit einem Pokal prämiert.

Termine für den Südbaden-Cup 2023: Samstag, 21. Januar – Samstag, 18. März – Samstag, 20. Mai – Samstag, 15. Juli

Nicht vergessen: ANMELDESCHLUSS für das Endturnier ist um 12.30 UHR!

Für die Teilnahme am 1-Pointer bitte zeitig erscheinen. Plätze nur solange verfügbar!

********************

BERICHT ZUM 3. TURNIER 2022 (15. Oktober)

 

Hinsichtlich der Teilnehmerzahl konnte zwar auch das 3. Turnier zum diesjährigen Südbaden-Cup mit 29 Spielerinnen und Spielern nicht ganz die Erwartungen erfüllen, dennoch erfreuten sich alle Starter wiederum an der hervorragenden Atmosphäre im roccafé in Denzlingen. Die Turnierleitung bleibt aber auf jeden Fall voller Tatendrang, in der Hoffnung, dass es diesbezüglich spätestens im nächsten Jahr wieder aufwärts geht.

 

BEGINNERS

Wie schon beim letzten Turnier waren bei den Beginners sechs Teilnehmer/innen am Start, darunter auch Franziska und Urs Rutz, die gemeinsam mit dem Intermediate-Spieler Michele Foglia den weiten Weg aus dem schweizerischen Solothurn auf sich genommen hatten. Urs war es dann auch, der den Wettbewerb mit einer Matchbilanz von 4:1 für sich entscheiden konnte. Dieselbe Ausbeute konnte zwar auch Dagmar Roskowetz aufweisen, jedoch musste sie sich aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit Rang 2 begnügen. Im Vergleich zur Ranglistenersten Gabriele Warneke konnte sie dennoch einige Zähler gutmachen und belegt somit in der Jahreswertung den zweiten Platz.

 

INTERMEDIATES

Auch bei den Intermediates zeigte sich das Teilnehmerfeld im Vergleich zum vorangegangenen Turnier mit insgesamt 14 Spieler/innen ausgesprochen stabil. Gespielt wurde erneut in drei Gruppen, so dass sich neben den Gruppensiegern der beste Gruppenzweite für das Halbfinale qualifizierte. Während Siggi Fedrich (Herbolzheim), Gabi Förster (Mannheim) und Ruth Siebler (Emmendingen) als Erste ihres Pools direkt den Sprung ins Halbfinale schafften, gelang dies Mattias Krüger (Freiburg) über den Knock-Out im 1-Pointer. In der Endrunde war dann Gabi Förster nicht zu stoppen und sicherte sich mit Siegen gegen Mattias und Siggi im Finale ihren ersten Turniersieg beim Südbaden-Cup. Platz 3 holte sich schließlich Ruth mit einem Erfolg gegen Mattias. Da die ersten fünf der Rangliste allesamt nur 10 Punkte sammeln konnten, bleibt hier alles beim Alten. Weiterhin an der Spitze steht Andrea Bohnert, gefolgt von Alexander Heilmann und Thomas Bachmann.

 

CHAMPIONS

Nur 9 Backgammon-Cracks waren bei den Champions zugegen, so dass bis auf die beiden Turnierveranstalter Jens Handwerker und Claus Weissbarth alle Akteure bereits im Viertelfinale starten durften. Den besten Lauf erwischte diesmal der vierfache Südbaden-Champion Matthias Krings (Freiburg), der sich nacheinander gegen Marcel Büker (Mannheim), Peter Barthel (Bollschweil) und Matthias Braun aus Freiburg durchsetzte und somit den Turniersieg souverän unter Dach und Fach brachte. In der Consolation war schließlich Klaus Jochim aus Vörstetten erfolgreich mit einem Finalsieg gegen Berti Sommerfeld (Baden-Baden).

 

Die Ergebnisse


Beginners (6)

1. Urs Rutz
2. Dagmar Roskowetz

Intermediate (14)

1. Gabi Förster
2. Siegfried Fedrich
3. Ruth Siebler
4. Mattias Krüger

Champions (9)

1. Matthias Krings
2. Matthias Braun

Consolation:
1. Klaus Jochim