Keine Voranmeldung erforderlich!

Jeder und jede kann einfach am Turniertag ins „roccafé“ kommen und in einer der drei Spielklassen „Beginners“, „Intermediate“ oder den „Champions“ mitspielen.


Bis ca ½ h vor dem eigentlichen Turnier-Beginn wird ein „Warm-Up 1-Pointer“ angeboten.




Champions

Intermediate

Beginners



Startgeld

.€ 60,-

.€ 25,-

.€ 10,-



davon Registration
& Jahrespool

.
€ 10,- / € 5,-

.
.€ 5,- / € 3,-

.
.€ 2 ,- / ---



Sidepool (optional)

.+ € 10,-

---

---



Preisgelder
Die Startgelder (abzüglich Registration & Jahrespool) werden vollständig wieder ausgeschüttet.

Wertung Deutsche Backgammon-Rangliste
Unter der Voraussetzung, dass mindestens 8 Teilnehmer in einer Spielklasse starten werden sämtliche Turniere für die „Deutsche Backgammon-Rangliste“ gewertet.


Spielmodus

Beginners, Intermediate und Champions spielen nach unterschiedlichen Systemen.


Beginners & Intermediate

Im Beginners- und im Intermediate-Turnier wird bei bis zu 24 Teilnehmern im Gruppensystem (Vorrunde) mit Finalrunde gespielt.

  • Bis sieben Spieler: Eine Gruppe.

  • Ab acht Spieler: Zwei Gruppen.

  • Ab zwölf Spieler: Drei Gruppen.

  • Ab sechzehn Spieler: Vier Gruppen.

  • Ausnahme 18 Spieler: Drei Gruppen

Ab 25 Teilnehmern wird im Modus Main/Consolation wie bei den Champions gespielt!

Bei weniger als 4 Spielern gilt im Beginners ein besonderer Spielmodus; Details dazu sind in der ausführlichen Spielmodus-Beschreibung zu finden.

Matchpunktezahl:

  • Im Intermediate wird je nach Teilnehmerzahl auf 7 oder 9 Match-Punkte gespielt.

  • Bei den Beginners wird immer auf 5 Matchpunkte gespielt, unabhängig von der Teilnehmerzahl. (Ausnahme: Bei sieben Teilnehmern wird auf 3 Match- punkte gespielt, das Finale auf 5.)

Im Intermediate kann in Einzelmatches die Schachuhr zum Einsatz kommen, Details sind bei den Turnierregeln zu finden.

Für Interessierte gibt es hier die ausführliche Spielmodus-Beschreibung (PDF).

Champions*


Bei den Champions wird nach dem international üblichen Modus gespielt:

  • Main (9 Punkte)

  • Progressive Consolation

Weiter ist bei den Champions mit Schachuhr zu spielen. Schachuhren stehen zur Verfügung, Details zum Einsatz der Schachuhren sind bei den Turnierregeln zu finden.

Zusätzlich wird für Spieler mit weiter Anreise die Möglichkeit zum vorzeitigen Ausstieg aus dem Turnier geboten. (Details dazu weiter unten oder direkt in der Druckversion )


*Bei weniger als 12 Teilnehmern wird bei den Champions nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt. Bis 7 Teilnehmer wird in einer Gruppe gespielt, ab 8 Spielern in zwei Gruppen mit Finalrunde (Halbfinale). Die Matches gehen auf 7 Punkte. (Gruppen-)Sieger ist der Spieler mit den meisten gewonnenen Matches.
(Genauere Infos zum Spielmodus gibt es links bei der Spielmodus-Beschreibung für Beginners & Intermediate.)


Für alle drei Spielklassen gelten die beschriebenen Turnierregeln

Besonderheiten beim Jahresendturnier

  • Startgeld: Beim Jahresendturnier beträgt das Startgeld Champions € 70.-

  • Setzlisten: In allen drei Spielklassen werden am Jahresendturner die Spieler der vorderen Ranglistenplätze gemäß einer Setzliste gesetzt und nicht gelost.


Möglichkeit zum vorzeitigen Ausstieg (Champions)

Beschreibung
Der Ausstieg aus dem Turnier dient Spielern die eine weite Anreise haben sich aus dem Turnier zu verabschieden um noch am gleichen Tag heimzureisen und einen Geldbetrag zu erhalten der dem Gegenwert der Runde entspricht in der sich der Spieler befindet. Somit ist es auch Spielern mit einer längeren Anreise möglich, am Turnier sinnvoll teilzunehmen.
Ein solcher Ausstieg ist dabei nur in Runden möglich, in denen der Spieler bereits im Geld ist. Dabei erhält der aussteigende Spieler etwas mehr Geld, als ihm zustehen würde, wenn er das Match verlieren würde, jedoch (z.B. beim Ausstieg im Finale) weniger als die Hälfte des noch auszuspielenden Geldes. (Details zu der Berechnung sind in der
Druckversion zu finden.) Mit einem Ausstieg verringern sich somit teilweise die Gewinnsummen für andere Spieler in einem vertretbaren Rahmen. Dies wird jedoch dadurch ausgeglichen, dass diese Spieler einerseits wichtige Ranglistenpunkte bekommen ohne ein Match spielen zu müssen, andererseits entgehen sie so dem Risiko, durch eine Niederlage weniger Geld zu erhalten.
Irgendwo ist das ganze ein fairer Kompromiss, den wir nach vielen Überlegungen und Abwägungen gefunden haben.

Die Bedingungen im Detail

  • Anreise über 200 km (Ausgenommen vom Ausstieg sind somit Spieler aus dem Raum Mannheim, Heidelberg, Saarbrücken, Stuttgart, Lindau, Zürich, Bern, Thun; hingegen ist Spielern aus dem Raum Kaiserslautern, Heilbronn, Ulm, Lausanne grundsätzlich die Möglichkeit zum Ausstieg gegeben.)

  • Potenzieller Ausstieg ist bei Turnierbeginn der Spielleitung anzukündigen.

  • Ausstieg ist nur in Runden möglich, in der der Spieler bereits im Geld ist.

  • Ausstieg ist mit dieser Regelung keine Verhandlungssache.

  • Das Match wird für den Gegner des Aussteigers mit der vollen Punktzahl als gewonnen gewertet. (Es ist kein Einkauf für einen anderen Spieler möglich!)

  • Ein einmal begonnenes Match ist zu Ende zu spielen. Möchte ein Spieler während eines Matches aussteigen, so gilt dies als Aufgabe und nicht als Ausstieg! (Das Match wird also für den Aussteiger als verloren gewertet.)

  • Ein Ausstiegswunsch im Turnier ist unverzüglich der Turnierleitung zu melden. Für die neue Berechnung der Preisgelder sowie die Auszahlung an den aussteigenden Spieler behält sich die Turnierleitung einen Zeitraum von bis zu 20 Min. ab der Meldung vor.

  • Für die Umverteilung der Preisgelder ist der Zeitpunkt der Meldung eines Ausstiegswunsches entscheidend. (Um Streitfälle zu vermeiden sollte man vor einem Ausstieg mit seinem Gegner klären, ob dieser auch aussteigen oder weiterspielen möchte, falls dieser einen eventuellen Ausstieg bei Turnierbeginn angekündigt hat.)

  • Die Veränderungen bei den Preisgeldern hängen u.a. auch davon ab, wieviele Spieler zu Turnierbeginn einen potenziellen Ausstieg ankündigen. (Der Grund hierfür liegt darin, dass es beim Main 32er sehr kompliziert werden kann, wenn hier zwei Spieler aussteigen.)

Beschreibung, Bedingungen sowie alle Details sind in einer Druckversion nachzulesen.