Geschichte
Die Backgammon-Turnierserie „Südbaden-Cup“ wurde bereits 1994 von Claus Weissbarth ins Leben gerufen. Nach den ersten Jahren im „Schwarzwälder Hof“ in Emmendingen wechselten mehrfach die Turnierleitung und der Spielort. Ende 2003 schließlich wurde die Turnierserie erfolgreich unter Federführung von Thomas Gad neu organisiert. Seither wird auch in drei Spielklassen gespielt.
Nachdem fast drei Jahre lang das „la Cantina“ in Freiburg Heimat des Turniers war, startete der Südbaden-Cup im Herbst 2006 mit dem „roccafé“ in Denzlingen bei Freiburg in einer neuen Location.
Im September 2014 wurde das 20jährige Jubiläum der mittlerweile tradtionsreichsten und größten Turnierserie in Deutschland mit einem zweitägigen Jubiläumsevent groß gefeiert. Mehr als 60 Spieler nahmen hier an den verschiedenen Wettberwerben teil.
Parallel zum Turnier gibt es eine lebendige Backgammonszene in Freiburg.
Mit Ende der Turnierserie 2017 hatte Thomas Gad sich vollständig aus der Turnierleitung zurückgezogen. Seither wird das Turnier vom jetzigen Team weitergeführt.

Ranglisten & Ergebnisse
Von den früheren Turnier-Ergebnissen bis zum Jahr 2003 ist leider nichts genaues dokumentiert. Daher sind in diesem Archiv die einzelnen Turnier-Ergebnisse sowie die Abschluss-Ranglisten erst ab dem Jahr 2004 zu finden.



Ranglisten


Ergebnisse



[ 2004 ]


[ 2004 ]



[ 2005 ]


[ 2005 ]



[ 2006 ]


[ 2006 ]



[ 2007 ]


[ 2007 ]



[ 2008 ]


[ 2008 ]



[ 2009 ]


[ 2009 ]



[ 2010 ]


[ 2010 ]



[ 2011 ]


[ 2011 ]



[ 2012 ]


[ 2012 ]



[ 2013 ]


[ 2013 ]



[ 2014 ]


[ 2014 ]



[ 2015 ]


[ 2015 ]



[ 2016 ]


[ 2016 ]



[ 2017 ]


[ 2017 ]



Zeitungsberichte